"Ein Hobby ist ein Instrument, mit dem man Ärger weghobeln kann."
Heinz Rühman

+++ Organisatorische Hinweise +++

 

 

Was? Mosaik-Treff in der Lausitz, mehrere Händler mit großem Sortiment an Digedags/Abrafaxen, Ankauf/Bewertung von Sammlung möglich, die zwei Mosaik-Fanclubs Mosa.X aus Dresden sowie BMC aus Berlin werden jeweils Stände haben und Neupublikationen herausgeben, für Kinder stehen Ausmalbögen der Abrafaxe bzw. von Anna, Bella & Caramella zur Verfügung, Leseecke mit originalen Heften/Büchern der Digedags sowie der Abrafaxe, Ausstellungsstücke mit einigen Mosaik-Raritäten

 

 

 

Wann? Am 25.05. von 10 bis 16 Uhr

 

 

 

Wo? Alter Bahnhof in Drebkau, Adresse: Bahnhofstraße 3, 03116 Drebkau (in der Nähe von Cottbus)

 

 

 

Anreise? Anreise mit dem Auto: Parkmöglichkeiten direkt vor Ort vorhanden,

 

Zugverbindungen: Von Berliner Hbf rund zwei Stunden (1 Umstieg) > Zug fährt jede Stunde, Von Dresden Neustadt Direktverbindung mit anderthalb Stunden Anreise > Zug fährt jede Stunde, Von Leipzig Hbf mehrere Verbindungen mit zwei bis zweieinhalb Stunden Anreise

 

 

Eintritt/Versorgung?

 

Eintritt ist kostenlos, jeder Gast erhält eine kleine (Mosaik-)Überraschung, Versorgung wird vor Ort angeboten

 

 

 Bei weiteren Fragen kontaktiert mich gerne direkt unter 0157-78903118 oder an wipa-digedags@kontakt.de

 


+++ Erstmalige Teilnahme von zwei Fanclubs +++

 

Dieses Jahr können wir erstmals zwei Fanclubs bei uns begrüßen, daher möchte ich diese im Folgenden kurz vorstellen:

 

 

 

Mosa.X aus Dresden

Mosa.X ist der Name des Dresdner Fanclubs und zugleich der Name des berühmten Fanzines, das es seit 2005 gibt. Der Fanclub wurde 2004 gegründet und trifft sich monatlich beim Dresdner Mosaik- und Comicstammtisch. Es gibt eine eigene Internetseite www.mosax.de, ein eigenes Forum sowie die Facebook-Seite Mosa.X.

Das Fanzine erschien zunächst halbjählich und wird inzwischen i.d.R. jährlich verausgabt. Bisher wurden 25 reguläre Fanzines rausgegeben.

Wir freuen uns sehr, dass die 26. Ausgabe beim Lausitzer Mosaik-Treff veröffentlicht wird.

 

 BMC aus Berlin

 Der Fanclub Berliner Mosaik Connection, kurz BMC, wurde bereits 2001 gegründet.  Der Fanclub wurde als Anlaufpunkt für Mosaik-Fans in Berlin und Brandenburg gegründet. Er hat eine eigene Facebook-Seite.

Das im Mosaikuniversum sehr bekannte Fanzine Mosa-icke ist eine Publikation des BCM. Zunächst erschien es zweimal im Jahr. Inzwischen gibt es keine festen Veröffentlichungsrhythmen und es wurden neben den regulären Ausgaben viele Sonderausgaben veröffentlicht.

Daneben gibt es das BMC-Magazin (früher BMC-News), das als Informationsblatt für Klubmitglieder herausgegeben wird und über Klub- und allgemeine Mosaik-News berichtet. Zudem werden vereinzelt auch allgemeine sonst unveröffentliche Fanzine-Beiträge mitaufgenommen.

Es freut uns riesig, dass die BMC sogar mit zwei aktuellen Publikationen vor Ort sein wird: BMC-Magazin 23 sowie "Pünktchen und das Gescheuch von der Kippe" (eine autobiografische Traumreise mit den Sagengestalten der Lausitz) von Hagen Flemming.

 

 

Im Folgenden seht Ihr die offiziellen Flyer der beiden Fanclubs bzw. von Hagen Flemming.

 


+++ Veranstaltungshinweis im offiziellen Mosaik-Newsletter +++

 

Wir freuen uns riesig, dass wir in den aktuellen offiziellen Mosaik-Newsletter aufgenommen wurden -siehe nachfolgender Text! :-)

 


+++Unterstützung durch die Verlage +++

 

Pünktlich einen Tag vor Stattfinden des Lausitzer Mosaik-Treffs traf heute die Unterstützung vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag ein. Bereits vor einiger Zeit hatte zudem der Tessloff-Verlag einige Digedagsbücher für die Schmökerecke zugesandt.

 

Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle an die beiden Verlage für die erneute Unterstützung!

 

+++ Raritäten im Angebot +++

 

Heute zeige ich Euch einige Raritäten, die ich u.a. im Angebot haben werde.

Neben einigen exzellent erhaltenen Digedagsheften der ersten Nummern wird es dieses Mal auch einiges an Exportausgaben geben. Highlight sind sicherlich die extrem seltenen Finnen, die man selten überhaupt zu Gesicht bekommt. Daneben wird es auch zahlreiche Ungarn (sowohl Digedags als auch zahlreiche Abrafaxe) sowie Holländer geben.

 

Das Foto gibt Euch einen kleinen Eindruck und hilft ggf. bei dem einen oder anderen die Vorfreude zu steigern. :-)

 


+++ Geschichte & Erinnerungen zum 1. Lausitzer Mosaik-Treff +++

 

Die 2. Auflage des Lausitzer Mosaik-Treffs steht vor der Tür und bis zum 25.05. ist es nicht mehr lange hin.

 

Doch wie kam es eigentlich zu der Idee und was ist die Geschichte zu der Veranstaltung?

Vor gut anderhalb Jahren sprach mich Sammlerfreund Andreas an, ob ich nicht Lust hätte mit ihm zusammen ein kleines Mosaik-Event in unserer Region zu machen - ganz in der Tradition der damaligen Mosaikveranstaltungen in Cottbus Anfang der 90'er Jahre. Nach kurzem Überlegen stimmte ich zu und war schnell Feuer und Flamme für die Idee.

 

Warum ausgerechnet in Drebkau?

Da Andreas den Inhaber des Bahnhofs Drebkau kannte und wir den Standort sofort als sehr urig sowie geschichtsträchtig und somit passend zum Thema einschätzten, fiel die Wahl auf Drebkau.

 

Wie verlief der 1. Lausitzer Mosaik-Treff?

Die kurze Vorlaufzeit zum 1. Lausitzer Mosaik-Treff erwies sich als sehr herausfordernd. Wir hatten die Befürchtung, dass sich kaum einer dafür interessieren und dass es für eine effektive Werbung zu kurzfristig sein würde.Ebenso waren wir sehr froh, dass wir trotz der Kurzfristigkeit schnell genügend Händlerzusagen für den Händlerraum hatten.

 

Zu unserer Erleichterung kamen knapp 100 Besucher zu unserer ersten Veranstaltung. Neben einem Händlerraum gab es eine Leseecke zum Schmökern (mit verlagsseitig zur Verfügung gestellter Literatur), eine Ausmalecke für Kinder (mit Ausmalbögen der Abrafaxe sowie von Anna, Bella & Caramella) sowie einige Ausstellungsstücke rund um das Thema.

Nicht zuletzt hatten wir auch zahlreiche Besucher aus der Region, die sonst nicht täglich mit dem Mosaik in Kontakt sind und Jugenderinnerungen hochleben lassen wollten oder eine Bewertung ihrer Sammlung vornehmen ließen.

Das hat uns sehr gefreut und alles in allem kann man sagen: Es war klein aber fein. :-)

 

 

Im Folgenden seht Ihr nochmal einige Foto-Impressionen der 1. Auflage. In den nächsten Tagen werde ich Stück für Stück weitere Informationen zur aktuellen Veranstaltung veröffentlichen (im Übrigen auch auf meiner Facebook-Seite).

 

Einen schönen 1. Mai wünscht Euch

wipa

 


Am 25.05. geht der Lausitzer-Mosaik Treff in die 2. Runde!

 

Am 25.05.2024 findet die zweite Auflage des Lausitzer Mosaik-Treffs statt. Ort wird wie beim letzten Mal der alte Bahnhof in Drebkau sein.

 

Es sei so viel verraten, dass wieder einige Mosaik-Händler vor Ort sein werden und dass auch für interessierte Besucher, die nicht jeden Tag mit dem Mosaik in Kontakt kommen, wieder einiges geboten sein wird. Des Weiteren werden wir bei dieser Auflage auch Besuch von mind. einem Fanclub bekommen (vielleicht auch mit einer neuen Publikation...).

 

Lasst Euch überraschen und schaut ab und an hier oder auf meiner Facebook-Serie vorbei!